Soziotherapeutisches Wohnen für chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke

Haus Silberstreif

Das Ambulant Betreute Wohnen Haus Silberstreif bietet Abhängigkeitskranken Unterstützung im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe.
Ziel ist es, die KlientInnen auf dem Weg zu einem möglichst eigenständigen, weitestgehend abstinenten Leben zu begleiten, mit ihnen Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und ggfls. berufliche Wiedereingliederung/ Tagesstruktur zu erarbeiten und im Alltag umzusetzen.

Die Begleitung erfolgt nach vorheriger Terminabsprache in der Privatwohnung oder in den von unserem Träger angebotenen Wohngemeinschaften nach individuell bewilligtem Hilfebedarf.
Dem Betreuungsbeginn geht grundsätzlich eine Prüfung der Hilfebedürftigkeit, des Umfanges und der Höhe der Leistungen, voraus. In der Regel erfolgt dies auf Antrag hin durch den Landschaftsverband Westfalen Lippe in Münster, als überörtlichen Träger der Sozialhilfe. Je nach persönlichen finanzieller Situation kann es sein, dass KlientInnen sich an den Kosten beteiligen müssen.

Bei der Antragstellung stehen wir gern beratend zur Seite.

Ansprechpartnerin

Marianne Rüther
Vorstand Fachbereich Ambulant Betreutes Wohnen

Telefon: 0175 52 60 517

Regionale Zuständigkeit

Begleitung im gesamten Kreis Soest

  • Hauptsitz in Warstein
  • Büro in Lippstadt Rathausstasse 30 – nicht ständig besetzt vorherige Terminabsprache erforderlicha

Zielgruppe

Chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke

  • Alkohol
  • Drogen
  • Substituierte
  • Doppeldiagnosen

Multiprofessionelles Team

  • Gesundheits- und KrankenpflegerInnen
  • HeilerziehungspflegerInnen
  • AltenpflegerInnen
  • Diplom SozialarbeiterInnen
  • ErgotherapeutInnen

Voraussetzungen

  • Freiwilligkeit,
  • Kooperationsbereitschaft
  • Abstinenzwunsch
  • Kostenzusage
  • private Haftpflichtversicherung
  • telefonische Erreichbarkeit

Was unsere Bewohner sagen...